Was reimt sich auf Weihnachten?

 

Die Dinge, die mir nichts einbrachten,

Vergesse ich gerne zu Weihnachten.

Für alle, die bei mir hereinlachten,

Mit Früchten, die sie mir einmachten,

Sich gründlich in mich hineindachten

Und nicht so auf Mein und Dein achten,

Muss ich zum Dinner ein Schwein schlachten

Und peinlich genau auf den Wein achten.

Doch ich will auch aufs ruhige Sein achten,

Sonst muss ich ein neues Gebein pachten.

 

                                    – Eckehard Junge, 15. Dezember 2005

                                                                   Copyright © 2005 Eckehard Junge

                                                             Flohmarkt-Foto: Martin Jahn, München