Soldaten der Wahrheit

 

Soldaten der Wahrheit zogen ins Feld

Gegen die Übermacht der Verblödung,

Zerschlissen sich aufrecht im täglichen Kampf

Gegen Entmutigung und Verödung,

 

Blieben sich treu und wurden oft müde

Im Hagel der Propagandageschosse,

Zogen sich schließlich ermattet zurück

Vom stolzen und wagemutigen Trosse.

 

Doch jene Quelle, für die sie gekämpft,

Sprudelt lebendig und schwillt zum Flusse,

Holt auch Veteranen sich gütig zurück

Und stärkt sie erneut im erquickenden Gusse.

 

Die Körper sind nur ein Steigen und Sinken,

Während die Geister sich ewig erneuern

In lichten Gefilden, auf ehrbaren Pfaden,

Im edelsten Kreise an wärmenden Feuern.

 

 

– Eckehard Junge, 23. Juni 2006

 

 

Copyright © 2006 Eckehard Junge

Foto: Martin Jahn, München

 

Zur Heimatseite

Weitere Gedichte